Pupsen kann etwas wunderbares sein, das wusste schon Martin Luther - und wenn es mit Musik passiert, ist es um so schöner.
Musik kann riesige Welten hinter einer Geschichte öffnen - und die Tiere rund um Mei-Yue und Pombo haben im Elefantenpups ein Reise-Erlebnis, bei dem es sich lohnt, in diese Welten einzutauchen.
Eine mitreißende Geschichte, bei der man nebenbei viel über die einzelnen Gattungen der Musikinstrumente lernen kann.
Malen macht immer Spaß, auch wenn ich froh war, als es dann fertig war. Und ich verstecke gerne Kleinigkeiten und stelle mir dann vor, wie die Kinder sie finden, z. B die Schnecken, von denen auf jeder Seite mindestens eine zu finden ist.
Der „Elefantenpups“ ist eine schöne Geschichte mit toller Musik und wunderbaren Bildern. Ein Kunstgenuss der Spaß macht und einem die Welt der Musik zu Füßen legt.
Der Elefantenpups ist ein Buch für die ganze Familie, für Kitas, Grundschulen und Konzerthäuser. Vorlesen, selber lesen, entdecken, mitsingen und sich bewegen oder einfach nur lauschen - alles ist möglich.