Siegfried Noack spürte schon in seiner Jugend die Liebe zur Literatur und den Wunsch zum Schreiben. Bis er sich seinen Ideen jedoch ganz widmen konnte, dauerte es ein paar Jahre, wie er im Interview erzählt.