„Vom Schreiben muss man nicht satt werden, wohl aber zufrieden und ausgefüllt. Für diese Erkenntnis braucht man Jahrzehnte; ich zumindest.“ – Dieses Resümee seines schriftstellerischen Lebens zieht Siegfried Noack (89) am Ende von „Witwer Luwi und die Frauen“. Ein kleines Buch, das großen Spaß verspricht
Heute möchten wir Ihnen unseren Autoren Volker Keßling in dieser Rubrik vorstellen. Welchen Themen er sich widmet und wie, erklärt er kurz und gut im Interview.