Buchpremiere des sechsten Bandes von „1945. Zwischen Krieg und Frieden“

Nach anderthalb Jahren gab es endlich wieder eine Buchpremiere bei Thalia im Neubrandenburger Marktplatzcenter. Den Auftakt machte eine Fortsetzung der Buchreihe "1945. Zwischen Krieg und Frieden" von Frank Wilhelm und Birgit Langkabel.  

„Ein schweres Thema“ nennt Nordkurier-Reporter Frank Willhelm den Hintergrund der Buchreihe über Erfahrungsberichte zum Ende des Zweiten Weltkrieges. Gemeinsam mit Kollegin Birgit Langkabel veröffentlichte er 2015 den ersten Teil der Reihe „1945. Zwischen Krieg und Frieden“. Dieser Tage erschien Band sechs. Im Mittelpunkt der Reihe stehen Geschichten über Flucht und Vertreibung – Schicksale der Menschen im Nordosten.

Das Buch wurde vergangene Woche in der Thalia Buchhandlung Neubrandenburg in Auszügen vorgestellt. Es war die erste Lesung im Marktplatzcenter nach anderthalb Jahren und damit eine Premiere in doppelter Hinsicht, welche mit Sekt und zwei musikalischen Einlagen auf dem Klavier „gefeiert“ wurde. Obschon von Feiern zu reden etwas deplatziert wirkt. Immerhin liefert auch der sechste Band Lesestoff, der durchaus schwere Kost ist – Erinnerungen und Gedanken einer durch Krieg und Gewalt gebeutelten Generation, Schicksale, die unter die Haut gehen, schwierige Zeiten.

Zeiten, die etwa Wally Draeger, die 1947 in Königsberg geboren wurde, miterlebte. „Meine Mutti hat einfach nie etwas zu Essen weggeworfen in dieser Zeit. Jeder Brotkanten, den sie übrig hatte, wurde irgendwie verwertet“. Heute ist Wally Draeger 74 Jahre alt, und sie gab den beiden Autoren ihre Kindheitserinnerungen preis. Genauer, die Geschichte ihrer Mutter, war nun ein Teil der Lesung. Genauso wie die Tagebucheinträge von Robert Bernard, einem französischen Zwangsarbeiter auf dem Bahnhof Pasewalk. Damals hatte er die Zeilen heimlich aufgeschrieben, die nun als Zeitdokument im sechsten Band für die Nachwelt bewahrt werden. 

Mit Band 6 umfasst die 1945er-Buchreihe von mecklenbook jetzt über 1000 Seiten an Erinnerungen, wie es Frank Wilhelm zu Beginn der Buchpremiere erzählt. Aber es werde nicht dabei bleiben, denn der siebte Band ist bereits in Planung.

Unsere Rezension über Band 5 der 1945er-Reihe können Sie hier nachlesen: Emotionale Erinnerungen an das Kriegsende vor 75 Jahren

Buchlesung von Frank Wilhelm in Neubrandenburg

Bei der Lesung zur Buchpremiere wurde Nordkurier-Reporter Frank Wilhelm von seiner Frau Kerstin Fiedler-Wilhelm unterstützt.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.