Der Elefantenpups bringt in der Weihnachtszeit nicht nur die Kinder zum Lachen


Der Elefantenpups stammt aus der Feder von Heidi LeenenDas russische Musikmärchen "Peter und der Wolf" von Starpianisten Sergei Prokofjew kennt ein jedes Kind. Es ist eines der meistgespielten Klassikwerke für Mädchen und Jungen überhaupt und wurde bereits 1936 uraufgeführt. Ein    modernes Musikmärchen der Gegenwart ist hingegen die lustige Kinderbuchreihe "Der Elefantenpups", deren neuste Geschichte im Nordkurier-Buchverlag mecklenbook.de erschienen ist. In den Erzählungen von Heidi Leenen erlebt das kunterbunte Zoo-Orchester ein packendes Abenteuer nach dem anderen.

Auch hier werden die tierischen Freunde von mitreißenden Melodien begleitet, die aus der Feder des Komponisten Stefan Malzew stammen. In Mecklenburg-Vorpommern und der Uckermark ist Malzew kein Unbekannter: 14 Jahre lang leitete er als Chefdirigent die Neubrandenburger Philharmonie. Eingespielt wurden seine Stücke für den "Elefantenpups - Mit dem Zoo-Orchester um die Welt" von der Neuen Philharmonie MV, die sich im Nordosten mit der Klassikreihe "Stadt. Land. Klassik!" in die Herzen vieler Musikfreunde gespielt hat.

Kinder lieben den Elefantenpups, das war nicht zuletzt bei den Konzerten der Neuen Philharmonie zur Buchpremiere Ende 2019 deutlich spürbar. Im aktuellen Abenteuer macht sich das Zoo-Orchester auf eine Reise in ferne Länder. Und das hat einen triftigen Grund. 

Das fröhliche Zoo-Orchester reist diesmal bis nach China

Denn die junge Panda-Dame Mei Yue wird von einer Freundin in die alte Heimat nach Fernost eingeladen. Die Überraschung und Vorfreude im Zoo sind riesig. Das Ganze hat nur einen Haken: China liegt auf der anderen Seite der Welt. Doch das Zoo-Orchester wäre nicht das Zoo-Orchester, würde es hierfür keine Lösung finden. Und so machen sich alsbald der Elefant Pombo, die Giraffe Bella, das Panda-Mädchen Mei Yue und ihre Freunde auf den Weg in ein neues Abenteuer.

„Der Elefantenpups ist ein Buch für die ganze Familie, für Kitas, Grundschulen und Konzerthäuser“, sagt Heidi Leenen, aus deren Feder das neue Abenteuer der tierisch genialen Truppe ist. „Ratzfatz steckt jeder mitten in der Geschichte und begleitet das Zoo-Orchester auf seiner turbulenten Reise voller Spaß, Überraschungen und Musik aus fernen Ländern“, so die Autorin weiter.

Doch zunächst müssen ein paar Hürden genommen werden: Wie, um Himmels willen, gelangt ein kompletter Zoo mal eben bis nach China? Das Nashorn passt nicht durch die Flugzeugtür. Im Zug hätten die Freunde über lange Zeit keine frische Luft. Also verständigt man sich auf ein Containerschiff. Das Reisefieber im Zoo steigt. Die Überfahrt nach China beginnt.

Der Dirigent Stefan Malzew hat alle Stücke für den Elefantenpups komponiert.

Der Komponist Stefan Malzew hat alle Stück für "Der Elefantenpups - Mit dem Zoo-Orchester um die Welt" komponiert. Die Geschichten stammen aus der Feder von Heidi Leenen (Foto oben). Lutz Schumacher (unten) ist Herausgeber des Kinderbuchs.

 „Musik kann riesige Welten hinter einer Geschichte öffnen“, sagt Stefan Malzew, der alle Stücke für die dem Buch beiliegende CD komponiert hat. Für den routinierten Komponisten war das „Hineinversetzen in die typischen Klänge der unterschiedlichen Länder“, eine besondere Herausforderung bei der Produktion dieses Musikbuchs. „Am spannendsten war das bei Pombos Heimat Afrika, wo man die tiefen Wurzeln der Tradition und der Verbundenheit mit der eigenen Kultur, der Musik, der Erde und der Gemeinschaft spürt“, sagt Malzew, der die Musik gemeinsam mit der Neuen Philharmonie MV eingespielt hat.

Unvergessliche Einspielungen mit der Neuen Philharmonie in Berlin

„Bei unserem großen Projekt gab es einige besondere Momente“, sagt Heidi Leenen. „Das Konzipieren der Geschichte, der erste Blick auf die Illustrationen von Martin Bernhard, das witzige Einsprechen der Texte durch Stefan Kaminski und Juri Tetzlaff, die unvergesslichen Einspielungen in Berlin mit der neuen Philharmonie und dem Komponisten Stefan Malzew.“

Herausgeber Lutz SchumacherHerausgeber Lutz Schumacher äußerte sich 2019 glücklich darüber, dass „wir in der Nordkurier Mediengruppe alle Elemente des Buchs selbst machen konnten“. Und dann ist da ja noch dieses bei Kindern sehr beliebte, namensgebende Geräusch ... „Pupsen kann etwas Wunderbares sein“, so der ehemalige Geschäftsführer der Nordkurier Mediengruppe weiter, „das wusste schon Martin Luther - und wenn es mit Musik passiert, ist es umso schöner.“

Der Elefantepups ist bei mecklenbook.de erschienen

Übrigens, wenn Sie das Buch bis zum 16. Dezember bestellen, landet es noch pünktklich zu Weihnachten auf dem Gabentisch ihres Kindes. Wir wünschen Ihnen eine frohe Weihnachtszeit.

 

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.