Volker Keßling (Autor)

Am 07.01.1939 in Zöschen/Merseburg geboren als 12. Kind der Familie

Lehre als Forstfacharbeiter. Sportsoldat, 1959 Deutscher Mannschaftsmeister im Biathlon, Armeemeister im Mehrkampf. Wegen fehlender Bereitschaft Mitglied der SED zu werden, Entlassung beim ASK Oberhof, Bauhilfsarbeiter in Rostock 1960 bis 61.

1961 bis 64, Studium am Institut für Lehrerbildung in Weimar. 1964 bis 66, Lehrer an den Sonderschulen in Rossleben und Bad Frankenhausen.

1967 bis 69, Studium der Sonderschulpädagogik an der Humboldt Universität zu Berlin.

Bis 1974 Direktor der Sonderschule Artern. Übersiedelung nach Neubrandenburg. Leiter von Tagesstätten für geistig schwer behinderte Kinder und Jugendliche, Fachberater beim Bezirksarzt. Aufnahme in den Schriftstellerverband 1987. 1990 Austritt aus dem Verband. 1989 bis 91 pädagogischer Leiter des Förder- und Pflegeheimes der Diakonie, Weitin. 1991 bis zum Ruhestand Behindertenbeauftragter im Büro des Oberbürgermeisters der Stadt Neubrandenburg.

Bisher erschienen:

  • Tagebuch eines Erziehers, 1980, Verlag Neues Leben;
  • Rene ist mein Bruder, 1986, Kinderbuchverlag Berlin;
  • 1990, Jungbrunnen Verlag, Wien/München;
  • Rene und die 66, 1992, Jungbrunnen Verlag, Wien/München
  • Tod in Kruscherow, 1997, Verlag am Park, Edition Ost LQI;
  • Ein Kindheitstrauma, 2002, edition frischer, Frankfurt/Main;
  • Das Mikadoprinzip, 2006, BS-Verlag-Rostock;
  • Draußen am See, 2006, BS-Verlag-Rostock;
  • Abrechnung – Eine Deutschstunde, 2011, Verkannten-Verlag Berlin;
  • Märchen von edlen Steinen, 2015, BS-Verlag Rostock;

Bisher veröffentlicht

9,90 € pro Stück Das Skelett unter dem Marktplatz
( 15 )
Ergebnisse 1 - 1 von 1